Der VSRT engagiert sich an Berufsmessen

An der Berufsmesse In Weinfelden musste sich der neue Berufsinfostand des VSRT bewähren: Die noch etwas magere Ausstattung wurde durch den Enthusiasmus aller Beteiligten mehr als wett gemacht…

Der neue Berufsmessestand des VSRT hatte an der Berufsmesse in Weinfelden Ostschweizer Premiere. Und auch an der sehr gut besuchten Berufsmesse in Zürich informierten Lehrlinge, Lehrmeister und weitere Branchenleute interessierte Jugendliche und Eltern.

Seit einem Jahr ist das neue Berufsbild des  Multimediaelektronikers  mit  eidgenössischem  Fähigkeitszeugnis  in  Kraft. Um  dieses  bei  den  Lehrstellensuchenden bekannt zu  machen,  hat  der  VSRT  einen besonderen Infostand konzipiert, mit dem an  den  einschlägigen  Berufsmessen  gezielt über die neue Ausbildung – und natürlich genauso auch über den Beruf Detailhandelskaufmann CE – informiert und für  die  damit  verbundenen  Perspektiven der Jugendlichen geworben werden kann.

Nach Bern und Basel kam  der Infostand zum ersten  Mal  an  der  an  der  Berufsmesse  in Weinfelden,  vom  17. – 19.  September, auch in der Ostschweiz zum  Einsatz . Von Anfang an hat der VSRT die derzeit Lernenden  in  das  Infokonzept  mit  eingebunden: Lehrlinge aus den regionalen Ausbildungsbetrieben  wurden  in  einem speziellen Coaching vorab darin geschult, die  speziellen  Eigenschaften  der  jeweiligen  Berufsausbildung  interessierten  Jugendlichen näher zu bringen.

Lehrlinge aus den regionalen Betrieben erklären an den Messen ihr eigenes Berufsziel den jugendlichen Besuchern und gewinnen so an Selbstbewusstsein und kommunikativer Komptetenz.

Begeisterung für den  eigenen Beruf

Dieses Konzept ging voll auf. Obwohl in Weinfelden  punkto  Stand-Infrastruktur und  Präsentationsmaterial  noch  viel  improvisiert  werden  musste,  nahmen  die jungen Berufseinsteiger das Szepter kurzerhand selber in die Hand und versuchten  mit  viel  Enthusiasmus,  die  Vorzüge ihres  Berufs  den  Besuchern  deutlich  zu machen. So konstatierte auch VSRT-Präsident Bruno Schöllkopf vor Ort sichtlich beeindruckt,  was  für  ein  Engagement und was für eine hohe Identifikation die beteiligten  jungen  Berufsleute  für  ihren Beruf und ihre Branche mitbringen. Die Berufsmesse in Weinfelden war sehr gut  besucht:  So  kamen  ziemlich  alle Schulklassen  vorbei  und  –  vor  allem  am Samstag – auch viele Eltern. Auch die neue Gemeindepräsidentin  Susanna Brüschweiler begutachtete vor Ort das Engagement des Verbandes und stand dem VSRT-Präsidenten Bruno Schöllkopf Red und Antwort. Lesen Sie dazu das Interview in der neuen Ausgabe der Multimedia-Revue.

Die Berufsmesse in Zürich war auch dieses Jahr sehr gut frequentiert. Der VSRT-Berufsinfostand lud jugendliche Besucher genauso wie begleitende Eltern zum Gespräch. An einer gut sichtbaren Infotafel werden ausbildende Betriebe der Region und Sponsoren aufgelistet.

 

Berufsmesse Zürich mit  45 000 Besuchern

Eine weitere Bewährungsprope hatte der Berufsinfostand des VSRT an der Berufsmesse  in  Zürich,  wo  sich  rund  47'000 Besucher  –  darunter  viele  Schulklassen aus  acht  Kantonen  –  über  aktuelle  Berufsbildungsmöglichkeiten  informierten. Das  Motto  «Mach  eine  Lehre,  werde Profi» galt auch am (inzwischen gut ausgestatteten)  VSRT-Infostand.  Am  Mittwochnachmittag  und  Samstag  nutzten zusammen  mit  ihren  Kindern  auch  viele Eltrn  die  Gelegenheit,  sich  gemeinsam über die Perspektiven einer Beruflehre zu informieren. Auch hier bewährte sich das Infokonzept des VSRT, neben erwachsenen  Berufsleuten  und  Lehrmeistern  die Lehrlinge  selber  zu  Wort  kommen  zu  lassen.

www.vsrt.ch 

 
Seite drucken Top